Inspiration

10 Ideen, wie du heute noch Geld sparen kannst

BLOG

ich bin dzenita.

Ich habe mich mit der Fotografie selbstständig gemacht und helfe jetzt anderen Frauen ihr eigenes Business aufzubauen. Hier zeige ich außerdem meine Arbeit als Hochzeitsfotografin, teile Business-Tipps und gebe einen kleinen Einblick in unser Zuhause und in mein Leben als Mama. Es ist so schön, dass du hier bist!

hallo,

Mehr über Dzenita

Brieffreunde?

NEWSLETTER

jetzt anmelden

Melde dich für meinen Newsletter an für virtuelle Liebesbriefe von mir mit exklusiven Tipps, Tricks und Neuigkeiten rund um das Thema Business, Marketing und das Leben zu Hause.

geldspar tipps wie spare ich Geld

Seien wir ehrlich, wer hätte nicht gerne in wenig mehr Geld in der Spardose? Sei es für Urlaub, für Kinobesuche, dein Business 😉 usw. usf., ich denke, es gibt Einiges, was man sich so leisten könnte, hätte man ein wenig mehr Geld dafür. Ich selber bin nicht der größte Sparfuchs auf der Erde, aber freue mich natürlich sehr, wenn ich paar Euro für die Urlaubskasse übrig hab, die ich nicht eingeplant habe. Ich habe hier also paar Ideen für dich, wie auch du ab sofort ein wenig mehr Geld einsparen kannst.

Im Supermarkt

Wenn du einkaufen gehst, rate ich dir auf jeden Fall deine Mahlzeiten vorzuplanen. Ich weiß, es ist nicht immer einfach, aber versuch es eine Woche lang und glaub mir, es wird funktionieren. Du setzt dich am besten an einem Freitag hin und machst dir schon mal eine Liste von den Mahlzeiten, die du für die Woche drauf essen willst. Wenn du dann am Freitagabend oder Samstag einkaufen fährst, hast du deinen Einkaufszettel und weißt ganz genau, was du brauchst. Der Einkauf geht so schneller und du sparst Geld, indem du nicht unnötige Produkte kaufst, die nur im Apothekerschrank oder im Kühlschrank liegen bleiben werden.

Abos

Kennst du das, wenn du auf dein Kontoauszug schaust und merkst, es wurden 25,99€ (oder eine ähnliche Summe) abgebucht und du fragst dich, wo das herkommt?! Ist mir leider viel zu oft passiert, weil ich vergessen hatte, irgendwelche Abos zu kündigen. Besonders bei Apps ist das echt fies. Du denkst dir ‚ah super, ich habe die App jetzt für ein ganzes Jahr, dann kündige ich mal die Tage, Zeit habe ich ja noch‘. Und zack, ist ein ganzes Jahr vorbei und die haben schon wieder abgebucht. Schau dir deine eigenen Abos an (nicht nur Apps, sondern alles andere auch) und überlege dir, ob du das wirklich noch brauchst. Wenn nicht: sofort kündigen und Geld sparen.

Handy / Telefon / Strom / Versicherungen

Schaue dir deine Handyrechnung an. Je nachdem, wie viel du dein Handy benutzt und wie sehr zu das Datenvolumen verbrauchst usw., könnte es ja ggf. sein, dass du deinen jetzigen Handyvertrag ggf. ändern solltest. Vielleicht brauchst du ja nicht den Vertrag, den du gerade hast. Vielleicht reicht dir auch eine günstigere Variante oder du wechselst zu einem günstigeren Anbieter.  Dasselbe gilt auch für dein Festnetzanschluss & das Internet. Es lohnt sich auch wirklich immer mal wieder zu schauen, was die Stromanbieter und Autoversicherungen an Angeboten haben und diese ggf. zu wechseln. Oftmals kann man da locker €200 im Jahr sparen = hello, Urlaubskasse ;-).

Mehr selber kochen

Hier eine Pizza geliefert bekommen, dann Freitagabend noch Sushi oder beim Italiener essen gehen oder bestellen … ja, es ist sehr praktisch, sich das Essen einfach irgendwo zu bestellen und liefern zu lassen oder irgendwo essen zu gehen. Für dasselbe Geld aber kannst du in der Regel 4 Mahlzeiten selber kochen und es zwei Tage lang essen oder einen Teil für die Tage einfrieren. Mal bestellen und irgendwo schick essen gehen ist natürlich toll, nur sollte es einfach in Grenzen gehalten werden, denn auf Dauer wird es teuer.

Sport

Falls du eine Sportmitgliedschaft im Fitnesscenter hast, frage dich wirklich ganz ehrlich, wie häufig du normalerweise dahin gehst? Gehst du wirklich so oft, wie du es dir damals vorgenommen hast, oder ist es jetzt eher seltener geworden, weil du eigentlich keine Lust oder keine Zeit hast? Kannst du die Übungen, die du beim Sport sonst machst, vielleicht auch von zu Hause machen? Wie sieht es aus mit Joggen? Ich hatte z. B. ganz lange eine Sportmitgliedschaft und hatte es dann gekündigt, als ich angefangen habe, HIT Übungen von zu Hause aus zu machen. Ich hab mir viel zu lange gesagt ‚bald fahre ich hin‘ und das Geld floss einfach jeden Monat dahin, ohne dass ich wirklich jemals dort Sport gemacht habe.

Beauty Produkte

Hier noch ein Pastellton, da noch ein Lippenstift … ach, und die neuste Creme würde ich auch gerne ausprobieren … Ja, ja, die Beauty Branche hat uns Frauen echt im Griff. Wir probieren so gerne viele verschiedene Produkte aus und sind dabei ganz schnell mal eben 20€, 30€ oder 150€+ los (je nachdem, wo wir die Produkte kaufen und was wir kaufen). Mein Tipp ist, sich auf Make-up festzulegen, welches du wirklich immer benutzt und nicht allzu viel zu experimentieren. Wenn wir ehrlich sind, benutzen wir letztendlich meistens doch eh die Farben und Produkte, die wir sonst auch immer gerne tragen und benutzen, nicht wahr? 😉

Streamingdienste

Netflix, Amazon Prime, Disney Channel, Spotify usw…. Wir LIEBEN die Streaming-Dienste, die es uns ermöglichen, unsere Lieblingsserien, -Filme und -Musik anzuschauen bzw. anzuhören. Vor allem in Corona-Zeiten sind sie echt Gold wert. Die Frage ist nur, benutzt du sie alle auch wirklich regelmäßig? Brauchst du sie überhaupt alle? Vielleicht reicht ja nur eins aus und zwar das, welches du fast täglich benutzt. Schau, was du oft benutzt und kündige ggf. alles andere, was du nicht brauchst, um ein wenig Geld zu sparen.

Mode

Ich bin die Erste, die es zugibt: Ich liebe Mode. Ich liebe feminine Oberteile, Accessoires, eine gute Jeans, Kleider, Pullis, ich finde Mode einfach nur wundervoll. Mal lässig und cool, mal feminin, mal locker, mal etwas seriöser … es gibt eigentlich keine Grenzen zu den verschiedenen Outfits, die man mit Mode erstellen kann. Blöd ist nur, wenn man nicht genug von Klamotten bekommen kann. Dann kauft man mal hier einen Pulli, mal da ein neues T-Shirt und schon wieder sind 100€ weg. Auch hier ist mein Tipp, sich den Kleiderschrank einmal komplett anzuschauen, alles, was man hat, auszusortieren, anzuprobieren und sich einen Überblick zu schaffen. Kombiniere die Teile so, dass du mehrere Outfits mit deinen bestehenden Teilen erstellen kannst. Ich denke inzwischen so: Weniger ist mehr und so bleibt auch mehr Geld im Portemonnaie.

Coffee to-go

Früher, als ich noch und St. Louis gelebt habe, habe ich mir täglich vor der Uni bei Starbucks einen ‚Tall, Iced, White Chocolate Mocha Frappuccino‚ gekauft. Oh, mein Gott … das war so lecker. Es war ein absoluter Kaffee-Traum. Täglich habe ich also $4,50 ausgegeben. Jeden Tag. Kannst dir ja ausrechnen, wie viel mich das im Monat gekostet hat. Inzwischen habe ich keinen Grund mehr, mir Coffee to go zu kaufen, denn ich arbeite überwiegend von zu Hause. Falls du aber vielleicht oftmals Coffee to go kaufst, überleg, wie oft du das machst und wie viel Geld du dafür jeden Tag oder jede Woche ausgibst. Eventuell gibt es die Möglichkeit, sich einen Thermobecher zu kaufen (lustigerweise habe ich einen von Starbucks – das sind echt die besten!) und sich den Kaffee zu Hause morgens zu machen, anstatt jeden Tag Geld für Coffee to-go auszugeben.

Bücher online kaufen

Obwohl ich ein riesen Fan von klassischen Büchern bin, spart man auf jeden Fall ein wenig Geld, wenn man sich die Bücher als Kindle oder Hörbuch kauft. Meistens ist das deutlich günstiger, als sich ein komplett neues, gebundenes Buch zu kaufen. Noch günstiger wäre es, sich Bücher in der Bücherei auszuleihen oder sie gebraucht auf eBay & Co. zu kaufen.

+ zeige kommentare

- Hide Comments

kommentiere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich bin Dzenita.

Mehr über mich

Ich habe mich von zu Hause aus während der Elternzeit mit der Hochzeitsfotografie selbstständig gemacht. In den letzten 6 Jahren habe ich über 100 Hochzeiten fotografisch begleiten dürfen. Wenn ich nicht auf Hochzeiten Fotos mache, bringe ich anderen Frauen bei, wie sie ein erfolgreiches Business aufbauen können. Außerdem gebe ich hier einen kleinen Einblick in mein Leben als Mama & enthusiastische Hobbyköchin. Es ist so schön, dass du hier bist!

Schön, dass du hier bist.

Hast du noch ein wenig Zeit? Dann lese hier weiter

3 Fehler, die du als Fotografin auf deiner Webseite vermeiden solltest.

Melde dich für meinen Newsletter an und lade dir meinen kostenlosen e-Guide herunter: Die 3 häufigsten Fehler, die Fotografinnen auf der Webseiten machen und dadurch weniger Anfragen kriegen.

Jetzt kostenlos herunterladen

Für fotografinnen

Vermeide diese Fehler auf deiner Webseite

Fotografin, Business-Mentorin, Marketing-Nerd & Mama. Ich helfe kreativen Frauen ein erfolgreiches Business aufzubauen und ein erfüllteres Leben zu leben: Einfach erklärt und ohne viel Schnickschnack.

Home
über mich
blog

dzenita

kontakt >

newsletter >

@dzenitadza >

© dzenita 2022  impressum  | datenschutz | AGBs | WIDERRUFSBELEHRUNGkontakt 

hochzeitsfotografie

Instagram

meine kurse
Zum Shop

 Jetzt in meinem Online-Shop stöbern

Für Dein Business (und die Seele):