leistungen
über mich
Home
Blog

dzenita

kontakt
hochzeiten

Hey,

so schön, dass du hier bist! Wie kann ich dir helfen?

MARKETING

Wie definiere ich meinen Traumkunden?

Geschrieben von Dzenita Dzamastagic

ich bin dzenita

Ich habe mich in der Elternzeit mit der Hochzeitsfotografie selbstständig gemacht und arbeite seitdem meistens von zu Hause aus. Ich liebe Midnight-Snacks, feminine Mode, alkoholfreie Cocktails und ungezwungene Gespräche. Hier zeige ich Dir meine Arbeit, meine Business & Marketing-Tipps und einen kleinen Einblick in mein Leben. Es ist so schön, dass du hier bist!

hallo!

Dzenita Blog Selbstständig Marketing

Du willst sie, ich will sie, jeder will sie: die Traumkunden. Du weisst schon, die Menschen, die es dir ermöglichen deine Leidenschaft auszuüben und davon leben zu können. Sie existieren, glaub es mir. Allerdings musst du eine wichtige Sache tun, bevor du ‘losgehst’ und nach ihnen suchst. Und zwar ist es: sie zu definieren. Was ich damit meine? Ganz einfach: du musst ganz genau wissen, wer die Person ist, an die du deine Produkte/ deine Dienstleistung verkaufen möchtest. Du kannst und wirst nicht jedem etwas verkaufen können, denn es gibt Millionen bzw. Milliarden von Menschen, die das eine mögen und brauchen und das andere eben nicht. Um erfolgreicher nach deinen Traumkunden suchen zu können und erfolgreich Marketing betreiben zu können, musst du wissen wen du überhaupt ansprechen willst.

Es wäre ja ganz einfach, wenn man sagen würde: ‘Ähm, Dzenita, ist doch klar: ich verkaufe meine Produkte an Frauen.’. Ja…ok ist zwar schön und gut, aber das ist leider nicht präzise genug. Lass uns mal folgendes Beispiel anschauen:

Ich, Dzenita, bin Hochzeitsfotografin und möchte meine Dienstleistung an alle Frauen dieser Welt verkaufen. Weisst du wie oft ich ein ‘nein’ von Millionen von Frauen kriegen würde, wenn ich zu jeder Frau gehen würde und sie fragen würde ‘Hallo, brauchen Sie eine Hochzeitsfotografin?’. Verstehst du was ich meine? Was ich damit sagen will, ist dass du GANZ GENAU wissen musst, an wen du dein Produkt, deine Dienstleistung verkaufen willst. Nur so, kannst du richtig werben und die richtigen Kunden anziehen.

Fragen, die du dir stellen solltest

Um ganz genau zu wissen, wer deine Kunden überhaupt sind, solltest du dir diese Fragen stellen:

  1. Wie alt ist mein Traumkunde?
  2. Ist mein Traumkunde weiblich, männlich oder beides?
  3. Wo lebt mein Kunde?
  4. Wieviel verdient mein Kunde?
  5. Was unternimmt mein Traumkunde in der Freizeit?
  6. Welche Events besucht mein Traumkunde gerne?
  7. Wovon ist mein Traumkunde begeistert?
  8. Was für ein Lebensstil führt mein Traumkunde?
  9. Wo geht mein Kunde einkaufen?
  10. Welche Sachen mag mein Kunde sehr gerne?

Du magst dich vielleicht fragen, was das hier oben alles auf sich hat und warum zum Kuckuck das alles mit deinem Business zu tun hat. Bleib bei mir, ich erkläre es dir.

Du musst wissen wie alt dein Kunde ist, damit du weisst, wie du mit ihm/ihr sprechen musst. Eher im Slang (‘yoyoyoyo…was geht ab’ – überspitzt gesagt, aber ich denke du verstehst das ich meine :-)) oder eher…’Sehr geehrte Frau Schmidt,…’. Du solltest ganz genau festlegen, wer dein Traumkunde ist: eine Frau, ein Mann, oder beides? (Bei Artikel/Produkten für Kinder sind es meistens die Mütter und Omas, die das Kaufen für das Kind übernehmen).

Lebt dein Traumkunde hier in Deutschland oder hast du ein Produkt bzw. eine Dienstleistung die du weltweit anbieten kannst? Dies ist auch sehr wichtig, damit du weisst auf welcher Sprache du deine Brand aufstellen solltest. Ich, z.B. fotografiere zwar weltweit, möchte aber lieber in Deutschland bleiben, da es für uns mit unserer Tochter Lana einfach entspannter ist. Also spreche & schreibe ich auf Deutsch. Klar, kommt mal ein ‘Denglisches’ Wort hier und da raus, das ist aber nur weil ich so lange in den Staaten gelebt habe und ich gerne English auch zu Hause spreche ;-). Es hat aber nichts mit meinem Business zu tun.

Du solltest wissen wieviel dein Traumkunde ungefähr verdient weil es keinen Sinn macht eine €15,000 Luxusuhr an jemanden zu verkaufen, der €30,000 im Jahr verdient. Außerdem kannst du so das Branding auf deine Zielgruppe abstimmen.

Mag dein Traumkunde Sport, Make-Up, Mode, Bücher, Kochen, Schreiben, Theater, usw…? Warum das wichtig ist? Damit du 1. weißt, wo du Werbung machen könntest und 2. damit du entsprechendes Content auf deiner Seite/ im Social Media erstellen kannst, welches auch wirklich deine Traumkunden ansprechen wird.

Wenn dein Traumkunde also eine schwangere 28 Jährige ist, macht es wenig Sinn über das neuste Cocktailrezept, zu berichten. Oder, wenn dein Traumkunde ein 40 jähriger Mann ist, der gerne Sport macht und sich für Sportartikel interessiert, ist es sinnlos auf deiner Webseite und auf deinem Instagram Account Bilder & Content über Make-Up & Blümchen zu posten. (Auch sehr übertrieben dargestellt, aber ich denke du verstehst was ich meine).

Du kannst (und solltest) deinen Traumkunden einen Namen geben. Ich weiß die Person gibt es so nicht, aber du musst dir wirklich jedes mal, wenn du Content erstellst, an deinen Traumkunden denken. Meine Traumkundin ist eine junge Frau, ca. 25-35 Jahre alt. Sie mag Mode, Make-Up, ist in einer Beziehung, lebt ein modernes Leben. Sie ist berufstätig, mag feminine und schöne Sachen, die ihr Leben verschönern und liebt es ehrliche und ungezwungene Momente mit liebevollen Menschen zu erleben. Meine Kundin heißt Alina.

Sobald ich also irgendetwas für meine Hochzeitskunden erstelle, denke ich dabei an Alina und achte darauf, dass mein Content & mein Branding Alina gefallen werden.

Jetzt bist du dran. Beschreibe deine Kunden so präzise wie möglich und du wirst Erfolg sehen.

HIER kannst du lesen, wo du deine Traumkunden finden kannst.


HIER FINDEST DU EINIGE MEINER LIEBLINGSBÜCHER

Werbung

Ich muss dir hier kurz über Skillshare schreiben, denn hier habe ich so viel zum Thema Social Media, Marketing, SEO, Business, Adobe Lightroom & Co. gelernt. Es hat mein Business um einiges bereichert und mir viel Zeit gespart. Schau es dir an, vielleicht gefällt es dir auch so sehr wie mir.

SKILLSHARE – Melde dich kostenlos an und erhalte 2 Monate gratis.


online marketing

über die bloggerin

Hallo!

ich bin dzenita.

Ich habe mich in der Elternzeit mit der Hochzeitsfotografie selbstständig gemacht.

Hier teile ich nun meine Erfahrungen rund um das Thema Business, Marketing, Branding, und viel mehr, damit andere kreative Frauen auch endlich ihr eigenes Business aufbauen können.

+ zeige kommentare

- Hide Comments

kommentiere

  1. […] wer sind sie? Falls du Schwierigkeiten damit hast, deinen Traumkunden zu definieren, habe ich in diesem Beitrag detailliert darüber […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mehr beiträge für dich

Freundin.

Hi, ich bin Dzenita, deine virtuelle Business-

Mehr über mich

Ich habe mich von zu Hause aus während der Elternzeit mit der Hochzeitsfotografie selbstständig gemacht. In den letzten 5 Jahren habe ich über 100 Hochzeiten fotografisch begleiten dürfen. Wenn ich nicht auf Hochzeiten Fotos mache, verbringe ich meine Zeit am liebsten mit meiner süßen Tochter und meinen Ehemann oder am Laptop auf der Couch.

Nun möchte ich dir hier meine Tipps und Geheimnisse verraten, damit auch du ein erfolgreiches Business aufbauen kannst und arbeiten kannst wann, wie und mit wem du willst.

Pssst: Es gibt nichts Schöneres, als die eigene Chefin zu sein.

3 Fehler, die du als Fotografin auf deiner Webseite vermeiden solltest.

Melde dich für meinen Newsletter an und lade dir meinen kostenlosen e-Guide herunter: Die 3 häufigsten Fehler, die Fotografinnen auf der Webseiten machen und dadurch keine bis wenige Anfragen kriegen.

Jetzt kostenlos herunterladen

Für fotografinnen

Vermeide diese Fehler auf deiner Webseite

Hochzeitsfotografin & Marketing-Nerd. Ich helfe Frauen ihr eigenes Business aufzubauen: einfach erklärt und ohne Stress und den schlaflosen Nächten.

Home
leistungen
über mich
blog

dzenita

kontakt >

newsletter >

@dzenitadza >

© dzenita dzamastagic 2020  impressum  | datenschutz | kontakt 

hochzeitsfotografie

Instagram