leistungen
über mich
Home
Blog

dzenita

kontakt
hochzeiten

Hey,

so schön, dass du hier bist! Wie kann ich dir helfen?

BUSINESS

Bereite dein Business auf die Feiertage vor

Geschrieben von Dzenita Dzamastagic

ich bin dzenita

Ich habe mich in der Elternzeit mit der Hochzeitsfotografie selbstständig gemacht und arbeite seitdem meistens von zu Hause aus. Ich liebe Midnight-Snacks, feminine Mode, alkoholfreie Cocktails und ungezwungene Gespräche. Hier zeige ich Dir meine Arbeit, meine Business & Marketing-Tipps und einen kleinen Einblick in mein Leben. Es ist so schön, dass du hier bist!

hallo!

dzenita marketing tipps

So schnell kann es gehen: Wir sind bereits im Oktober und gefühlt ist bereits nächste Woche Weihnachten. Im Herbst ist bei uns immer so viel los und wir haben immer einiges zu tun. Zwischen privaten Dingen wie Spieldates, das Haus putzen, Garten pflegen + für den Winter vorbereiten, Geburtstage feiern und für Halloween einkaufen, sind da natürlich auch noch die geschäftlichen Dinge, die man im Herbst vor den Feiertagen vorbereiten muss. Ich mag es immer gern alles soweit vorbereiten, damit ich mir während Weihnachten und Silvester immer paar Wochen komplett freinehmen kann.

Gerne wollte ich heute hier mit dir teilen, was ich generell jeden Herbst (also immer vor den Feiertagen) mache, um weiterhin produktiv und präsent im Business zu sein, und entspannt die Feiertage genießen kann.

Feiertag-Specials

Zuerst schaue ich, ob ich besondere Specials, Events oder Gewinnspiele habe oder erstellen will. Für uns Fotografen bieten sich die Feiertage gut an, um besondere Foto- Angebote oder Specials anzubieten. Die meisten möchten noch Fotos von sich und ihren Liebsten vor Weihnachten machen, damit sie die Fotos ggf. für die Weihnachtskarte benutzen oder jemanden damit ein Geschenk machen können. Diese Shootings sollten also spätestens im November stattfinden, damit die Kunden noch Zeit haben, Fotoprodukte zu bestellen und diese dann zu verschenken.

Ein Tipp für alle, (nicht nur Fotografen): erstelle ein Angebot, welches du nur für Weihnachten anbieten willst. Erstelle eine Grafik als .jpg oder .png Datei (am besten kostenlos auf Canva.com) und vermarkte diese auf deinen sozialen Netzwerken und auf deiner Webseite. Tue dies am besten spätestens im November (ruhig einige Wochen lang), um so viele Menschen wie nur möglich zu erreichen.

Marketing Plan für nächstes Jahr

Nutze die Herbstzeit dafür, um deine Marketingstrategien für das nächste Jahr festzulegen. Was steht an? Was möchtest du als Nächstes anbieten? Gibt es ein neues Produkt, welches du gerne endlich vermarkten möchtest? Wie sieht es aus mit Events, die du vielleicht besuchen wirst? Welche Marketingmaßnahmen willst du unbedingt ausprobieren? Lege dich jetzt schon für (mindestens) das erste Quartal des nächsten Jahres fest, um organisiert zu bleiben und um dich auf das nächste Jahr vorzubereiten. Am besten benutzt du hierfür meinen Marketing-Kalender, um dich inspirieren zu lassen. Ich liebe es, im Voraus zu planen. Es gibt mir eine Art Sicherheit, einfach zu wissen, alles ist fertig. Ich weiß also, was als Nächstes ansteht, ich kann mich zurücklehnen und die Feiertage genießen.

Blog-Beiträge

Wenn du einen Blog hast (und, das solltest du für dein Business auf jeden Fall haben), plane deine Blogbeiträge für die nächsten 3 Monate schon einmal ein. Du solltest also jetzt schon die Monate November, Dezember und ganz Januar geplant haben. Plane, worüber du schreiben wirst. Du kannst das ganz einfach in einem Kalender festlegen und somit schon im Voraus wissen, welche Blogbeitragthemen als Nächstes anstehen. Was interessiert deine Zielgruppe gerade? Kannst du deine aktuelle Arbeit zeigen? Hast du ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung? Kannst du deiner Zielgruppe vielleicht Tipps geben?

Wenn du die Blogbeitragsthemen festgelegt hast, ist es an der Zeit, die Beiträge auch vorzuschreiben. Ich sagen jedem, der mich über das Thema Blog anspricht, dass man versuchen sollte, mindestens ein mal in der Woche zu bloggen. Versuch du auch (wenn du es nicht bereits machst), dasselbe zu tun. Blocke dir am Wochenende oder am Abend deine ‘Blog Zeit ‘und fange an, Blogbeiträge zu schreiben, die du zur Veröffentlichung vorplanen wirst. Somit stellst du sicher, dass während du feierst und dir paar Wochen freinimmst, deine Beiträge trotzdem gepostet werden und dein Business weiterhin präsent ist. Ich würde dir raten, deine Beiträge soweit im Voraus zu schreiben, dass du mindestens 2 Wochen lang einen zeitlichen Puffer hast, nachdem du wieder aus den Ferien da bist. Somit hast du erst mal ein wenig Zeit, um anzukommen und dir eine Übersicht zu verschaffen, und musst nicht gleich gestresst einen Blogbeitrag schreiben. Falls du ein paar Anregungen für Blogbeiträge brauchst, sind hier 50 Blog Beitrag- Ideen für dich.

Social Media

Plane im Herbst schon mal dein Social Media für den ganzen Winter ein. Nutze die Herbstzeit dafür, um die notwendigen Fotos zu schießen, diese zu bearbeiten und Captions und Texte zu schreiben. Diese kannst du dann ganz einfach auf Later.com oder Plannthat.com im Voraus planen und zum Posten freigeben. Du bestimmst das Datum und die Uhrzeit, wann deine Posts veröffentlicht werden, und kannst somit ganz entspannt die Feiertage genießen. Denke auch hier bitte an deine Angebote oder bestimmte Specials zu Weihnachten und siehe auch hier zu (wie mit den Beiträgen), dass du zumindest die erste und zweite Woche im Januar bereits vorgeplant hast.

Plane im Voraus

Kurz gesagt, solltest du alles, was du in diesem Jahr noch vorplanen kannst, es auch machen. Ich habe beide Versionen schon hinter mir: die, in der ich nichts geplant habe und mich am 2. Januar gleich an die Arbeit machen musste (das war relativ stressig und sehr nervig) und die, in der ich bis Mitte Januar so gut wie nichts machen musste, da alles schon vorgeplant war. Mit der zweiten Version habe ich gemerkt, dass ich während den Feiertagen viel entspannter bin und dass meine Gedanken nicht ständig im Büro, sondern bei meiner Familie sind. Ich denke, du weißt, für welche Version ich mich inzwischen entschieden habe ;-).

 


 

online marketing

über die bloggerin

Hallo!

ich bin dzenita.

Ich habe mich in der Elternzeit mit der Hochzeitsfotografie selbstständig gemacht.

Hier teile ich nun meine Erfahrungen rund um das Thema Business, Marketing, Branding, und viel mehr, damit andere kreative Frauen auch endlich ihr eigenes Business aufbauen können.

+ zeige kommentare

- Hide Comments

kommentiere

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mehr beiträge für dich

Freundin.

Hi, ich bin Dzenita, deine virtuelle Business-

Mehr über mich

Ich habe mich von zu Hause aus während der Elternzeit mit der Hochzeitsfotografie selbstständig gemacht. In den letzten 5 Jahren habe ich über 100 Hochzeiten fotografisch begleiten dürfen. Wenn ich nicht auf Hochzeiten Fotos mache, verbringe ich meine Zeit am liebsten mit meiner süßen Tochter und meinen Ehemann oder am Laptop auf der Couch.

Nun möchte ich dir hier meine Tipps und Geheimnisse verraten, damit auch du ein erfolgreiches Business aufbauen kannst und arbeiten kannst wann, wie und mit wem du willst.

Pssst: Es gibt nichts Schöneres, als die eigene Chefin zu sein.

3 Fehler, die du als Fotografin auf deiner Webseite vermeiden solltest.

Melde dich für meinen Newsletter an und lade dir meinen kostenlosen e-Guide herunter: Die 3 häufigsten Fehler, die Fotografinnen auf der Webseiten machen und dadurch keine bis wenige Anfragen kriegen.

Jetzt kostenlos herunterladen

Für fotografinnen

Vermeide diese Fehler auf deiner Webseite

Hochzeitsfotografin & Marketing-Nerd. Ich helfe Frauen ihr eigenes Business aufzubauen: einfach erklärt und ohne Stress und den schlaflosen Nächten.

Home
leistungen
über mich
blog

dzenita

kontakt >

newsletter >

@dzenitadza >

© dzenita dzamastagic 2020  impressum  | datenschutz | kontakt 

hochzeitsfotografie

Instagram